Mit der neuen Erweiterung "Shadowlands" für World of Warcraft überarbeiten die Entwickler das Levelsystem. So werden unsere Maxlevel-Charaktere mit dem Pre-Patch von Shadowlands durch den Level-Squish ein deutlich niedrigeres Level haben. Aber auch der Weg auf die neue Maximalstufe 60 wird deutlich angepasst. Auf der Blizzcon wurden bereits viele Details rund um das neue Levelsystem und den Gedanken der Entwickler dahinter verraten, in der folgenden Vorschau gibt es dazu alles Wissenswerte.


Der Level-Squish kommt

Als Spieler von World of Warcraft kennen wir den Item-Squish, bereits zweimal wurde so unser Itemlevel in der Vergangenheit deutlich nach unten korrigiert, damit Lebenspunkte, Schadenszahlen und Co. nicht mehr so groß erscheinen. Ähnliches erwartet uns nun auch mit dem Pre-Patch zu Shadowlands mit dem Level-Squish. In den letzten 15 Jahren von World of Warcraft haben sich satte 120 Stufen angesammelt, die man mit seinem Charakter erklimmen muss. Diese große Zahl wirkt für unerfahrene Spieler abschreckend und für WoW-Enthusiasten sind diese 120 einzelnen Stufenaufstiege nichts wirklich Spannendes mehr - auch weil oft mehrere Level am Stück einfach nichts Neues mehr für den Charakter freigeschaltet wird.

Mit dem Pre-Patch für Shadowlands werden unsere Stufe-120-Charaktere auf Stufe 50 gesetzt - das ist quasi die neue Maximalstufe vor dem Release von Shadowlands. Hat einer eurer Charaktere beispielsweise Stufe 100, dann wird dieser natürlich nicht auf Stufe 50, sondern prozentual entsprechend darunter gesetzt. Generell gilt: Wenn euer Charakter von Stufe 120 auf Stufe 50 heruntergestuft wurde, dann könnt ihr auf Stufe 50 dieselben Aktivitäten im Spiel erledigen wie vorher. Man kann also genauso Soloruns in diversen Raids unternehmen, um seltene Reittiere, Erfolge, Haustiere oder Transmogsets zu farmen, wie vor dem Level-Squish.


Neuer Weg von Stufe 1 bis 10

Neues Startgebiet

Mit "Exil's Reach" bringen die Entwickler mit Shadowlands ein neues Startgebiet ins Spiel, welches von Stufe 1 bis 10 skaliert und auf dem aktuellen Stand der Technik bei Quests und Belohnungen ist. Am Ende des Gebiets erwartet Spieler sogar ein Mini-Dungeon mit zwei Bossen als erste Herausforderung. Dieses Gebiet kann man alleine oder in einer Gruppe erleben, oder man sucht sich für einzelne Gegner und Herausforderungen ein paar Mitstreiter. In Exile's Reach starten alle Völker von Horde und Allianz gleichermaßen.

WoW Shadowlands: Startgebiet "Exile's Reach"    WoW Shadowlands: Startgebiet "Exile's Reach"

Erfahrene Spieler

Spieler, die noch keinen Charakter auf der Maximalstufe haben, müssen das neue Startgebiet Exile's Reach bis Stufe 10 durchspielen. Ziel dieses Gebiets ist es, dass Spieler in einer neuen Umgebung starten können, weil die altbekannten Startgebiete in Sachen Quest- und Zonendesign etwas in die Jahre gekommen sind. Besonders neue Spieler werden mit diesem neuen Gebiet an die Hand genommen und können einen besseren Einstieg in Azeroth erleben.

Leveln für Twinks

Spieler, die einen Charakter auf Maximalstufe haben, können sich entscheiden - entweder leveln sie bis Stufe 10 in der neuen Startzone Exile's Reach oder sie starten wie bisher in den bekannten Startgebieten ihres Volkes.


Neuer Weg von Stufe 10 bis 50

Sobald man mit seinem Charakter Stufe 10 erreicht hat, geht es nach Sturmwind oder Orgrimmar, um sich die Story für seinen Level-Weg von Stufe 10 bis 50 auszusuchen. Dabei wird uns Chromie helfen, sie schickt uns quasi in eine Zeitwanderung zum Leveln. Will man beispielsweise die Geschichte rund um Draenor komplett erleben, dann geht es mit Stufe 10 direkt nach Draenor und man kann dort alle Gebiete durchspielen - am Ende wird man dann Stufe 50 erreicht haben.

Die Entwickler passen die Kontinente so an, dass sie Erfahrungspunkte für den Weg von Stufe 10 bis 50 liefern. Vorteil von diesem neuen System ist, dass man seit langem wieder die Story einer kompletten Erweiterung und dem Kontinent am Stück erleben kann, ohne nach zwei Gebieten schon wieder weiterreisen zu müssen, weil man für die Gebiete ein zu hohes Level hat.

Mögliche Story-Kontinente

  • Östliche Königreiche
  • Kalimdor
  • Scherbenwelt
  • Nordend
  • Cataclysm
  • Pandaria
  • Draenor
  • Verheerte Inseln
  • Kul Tiras und Zandalar

Neue Spieler

Wir können uns auf Stufe 10 zwischen neun verschiedenen Story-Wegen entscheiden, allerdings nur, wenn wir bereits einen Charakter auf Stufe 50 besitzen. Neue Spieler haben diese Auswahl mit Stufe 10 nicht, sie werden automatisch nach Kul Tiras und Zandalar geschickt. Die Gebiete von Battle for Azeroth bieten laut Entwickler die beste Starterfahrung für neue Spieler.

Verbündete Völker

Die verschiedenen verbündeten Völker starten mit dem neuen Levelsystem auf Stufe 10 und man kann sich direkt einen Kontinent zum Leveln auf Stufe 50 aussuchen.

Todesritter und Dämonenjäger

Bisher hatten die Todesritter (Start mit Stufe 58) und die Dämonenjäger (Start mit Stufe 98) eine Sonderstellung, was das Leveln angeht. Das wird sich mit dem neuen Levelsystem ändern, hier werden keine Ausnahmen mehr gemacht. Somit starten Todesritter und Dämonenjäger mit dem neuen Levelsystem ebenfalls auf Stufe 10, also wie die verbündeten Völker. In der Blizzcon-Präsentation wurde noch gesagt, dass Todesritter und Dämonenjäher auf Stufe 1 starten, dass wurde aber in nachfolgenden Interviews richtiggestellt. Man kann aber weiterhin in den bekannten Startgebieten dieser beiden Klassen spielen, nur eben mit einer anderen Stufe.


Der Weg zur neuen Maximalstufe 60

Egal ob neuer Spieler oder ein Twink, ab Stufe 50 geht es in die Schattenlande. Dort geht es in die fünf neuen Gebiete Bastion, Ardenwald, Maldraxxus, Revendreth und den Schlund, wobei der Schund eine Endgame-Zone für Stufe 60 darstellt. In den Schattenlanden dürfen wir dann alle neue Abenteuer erleben und bis Stufe 60 aufsteigen.

Mit unserem ersten Charakter gibt es übrigens eine feste Reihenfolge, in der wir die Gebiete erledigen müssen: Bastion > Maldraxxus > Ardenwald > Revendreth. Wir können uns also zum Start der neuen Erweiterung nicht ein Gebiet zum Leveln aussuchen, so wie es zuletzt in Legion und Battle for Azeroth der Fall war. Diese lineare Reihenfolge der neuen Gebiete ist allerdings nur beim ersten Mal Pflicht, bei den Twinks können wir dann wieder frei die Reihenfolge bestimmen.

WoW Shadowlands: Screenshot von Ardenwald    WoW Shadowlands: Screenshot von Bastion


Schneller leveln und mehr Belohnungen

Das neue Levelsystem gestaltet den Weg von Stufe 1 bis 50 deutlich angenehmer, man spielt seine bevorzugte Erweiterung und dessen Story durch und erreicht so Stufe 50. Gleichzeitig bringen die Entwickler mit einer komplett neuen Startzone eine neue Erfahrung für alle Spieler von Stufe 1 bis 10 ins Spiel. Außerdem sollen Spieler von Stufe 1 bis 60 auf jeder Stufe etwas Belohnendes für ihren Stufenaufstieg erhalten. Das können neue Fähigkeiten oder Talente für den Charakter sein, oder das Freischalten neuer Dungeons sowie das Erlernen eines neuen Reitskills.

Das neue Levelsystem wird aber auch dafür sorgen, dass wir von Stufe 1 bis 50 deutlich schneller leveln. Die Entwickler haben auf der Blizzcon gesagt, dass man mit dem neuen Levelsystem etwa 60-70% schneller leveln wird als jetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.