In Patch 8.3 von World of Warcraft spielt der alte Gott N'Zoth eine entscheidende Rolle, spätestens seit Patch 8.2 und der Endsequenz im Ewigen Palast mit Azshara ist das auch bei den Spielern angekommen. Im letzten großen Content-Update für Battle for Azeroth mit dem Namen "Visions of N'Zoth" geht es für uns Spieler in den Raid "Ny'alotha", als Endboss erwartet uns dann der alte Gott.

Die Größe von N'Zoth

Alte Götter haben in World of Warcraft immer ein besonderes Aussehen, oft sieht man nur kleine Teile der eigentlichen Kreatur, auch weil sie oftmals riesige Ausmaße annehmen können. Doch wie sieht das bei N'Zoth aus? Auch er bekommt in Patch 8.3 ein schickes Modell, was nicht gerade klein ausfällt. Auf den folgenden Bildern seht ihr den Vergleich zwischen N'Zoth und einem Menschen-Charakter.

Ein weiteres Bild zeigt N'Zoth neben Yogg Saron und C'Thun, bei allen drei alten Göttern sehen wir also nur gewisse Bereiche des Modells.

N'Zoth auf der Nazjatar-Karte

Die folgende Karte zeigt ein altes Konzept von Nazjatar, an dem in Patch 8.1 noch gearbeitet wurde. Zu sehen ist unten ein frühes Layout von Nazjatar und im oberen Teil N'Zoth, der sich mit seinen Tentakeln mit Nazjatar verbunden hat. Diese alte Karte befindet sich auch jetzt noch im Client von Patch 8.3.

Bilder: WoWhead

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.