Update: Die aktuelle K.I.nderspiel-Rauferei musste wegen Problemen abgebrochen werden, hier alle Infos.

In dieser ID-Woche findet bis zum 4. Dezember 2019 die PvP-Rauferei "K.I.nderspiel" in World of Warcraft statt. Dabei handelt es sich um einen besonderen Spielmodus für das Arathibecken. Statt gegen 10 Spieler der anderen Fraktion zu kämpfen, geht es in diesem Modus gegen 10 Computerspieler. Das sorgt zum einen dafür, dass man nicht sehr lange auf eine Anmeldung über das PvP-Interface warten muss und zum anderen ist die Gewinnrate natürlich deutlich höher, auch wenn man die Computerspieler nicht unterschätzen sollte.

Ruf beim Bund von Arathor und den Entweihten

Man kann in diesem Modus auch ganz normal Rufpunkte für die Fraktionen "Der Bund von Arathor" bei der Allianz und "Der Entweihte" bei der Horde sammeln. So bekommt man wie gewohnt alle 100 Ressourcen 50 Rufpunkte für diese Fraktion, also 750 Ruf bei einem gewonnen Arathibecken. Da die Chance auf einen Sieg bei der Rauferei gegen Computerspieler deutlich höher ist als im "echten" PvP, geht das Ruffarmen in diesem Modus am schnellsten.

Erfolge im Arathibecken

Neben dem Ruf lassen sich auch alle Erfolge im Arathibecken abschließen, wenn man den K.I.nderspiel-Modus spielt. Folgende Erfolge gibt es im Arathibecken zu holen, welche für den Metaerfolg 'Meister des Arathibeckens' benötigt werden:

Mehr zu WoW: Guide zu allen PvP-Raufereien
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.