Bannwellen in World of Warcraft gibt es immer wieder, weil viele Spieler schwach werden, wenn sie sich einen spielerischen Vorteil verschaffen können. Am Ende der vergangenen Woche gab es nun wieder eine solche Bannwelle in WoW, Blizzard hat also viele Accounts für eine längere Zeit gesperrt.

Doch was ist dieses Mal der Grund für die Sperrungen? Es geht um Drittanbieter-Programme, die das Aussehen oder die Größe von Modellen und Objekten im Spiel verändern. So kann man mit einer solchen Software beispielsweise die Charaktermodelle anpassen, allerdings sind diese Änderungen Client-seitig - also nur für die eigenen Augen.

Trotzdem verbietet Blizzard die Verwendung solcher Programme, auch weil man sich beispielsweise durch das Vergrößern bestimmter Objekte im Spiel einen Vorteil verschaffen kann. Genau deshalb gab es nun eine Bannwelle gegen Spieler mit einer solchen Software. Allerdings hat Blizzard kurz nach der Verteilung der Strafen die Sperrung der Accounts in Verwarnungen umgewandelt, zumindest bei Spielern, die solche Programme nur für das Anpassen von Modellen genutzt haben.

Spieler, die tatsächlich einen Vorteil mit den Drittanbieter-Programmen hatten, haben eine Sperrung von 180 Tagen erhalten. Außerdem teilt Blizzard mit, dass man genau sieht, wer solche Programme verwendet und in Zukunft eine Sperrung der Accounts veranlasst, die jetzt nur eine Verwarnung erhalten haben. Wer also eine solche Software nutzt und nur eine Verwarnung bekommen hat, der sollte schnell das Programm entfernen.

We recently completed a wave of suspensions for World of Warcraft accounts that were found to be operating third-party software that undermines the security of the World of Warcraft client. Reverse engineering and bypassing security protocols that safeguard against client modification is a clear violation of our Terms of Service, and we regularly take action against such behavior.

Many of the suspensions issued were for 180 days, as the exploit we detected allows for very malicious activities such as gameplay automation or rotation/interrupt botting. Upon further review, we found that some suspended accounts appeared to be only using the detected exploit to do client-side character model alteration. That is an activity that we would prefer to respond to with a warning, rather than a suspension, this time. As a result, we have reversed all of the suspensions issued in this action.

The use of third party software that modifies the World of Warcraft game client is against our Terms of Service. We expect players to remove such third party software, or their accounts will be subject to further action. Any future use of software that bypasses the security of the game client, regardless of intention or gameplay advantage, will be detected and sanctioned with increased penalties.

Quelle: Blizzard

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.