Am 27. August 2019 wurde World of Warcraft Classic veröffentlicht und der Ansturm auf die Server war riesig, sogar so groß, dass zahlreiche neue Server in allen Regionen eröffnet werden mussten. Mittlerweile sind gut zwei Monate vergangenen und die Lage hat sich etwas beruhigt, allerdings benötigen die meisten Server immer noch die Layering-Technik, weil so viele Spieler unterwegs sind.

Das soll sich bis zum 12. November 2019 ändern, denn dann soll die 2. Content-Phase für Classic erscheinen, darin sind die Weltbosse Azuregos und Kazzak sowie das Ehrensystem für PvP enthalten. Auf der Blizzcon hat Blizzard-Präsident J. Allen Brack gesagt, dass WoW Classic Millionen von Spielern zurückgeholt hat, die Neuauflage der Classic-Server war somit ein voller Erfolg für Blizzard.

Was kommt nach WoW Classic?

Nach der 2. Content-Phasen kommen noch insgesamt vier weitere Content-Phasen, danach ist der Content für WoW Classic abgeschlossen. Das kommende Jahr werden wir auf den Classic-Servern also noch genügend zu tun bekommen, doch wie sieht es danach aus? Genau das wollte ein Spieler von den Entwicklern bei der Fragerunde auf der Blizzcon wissen. Konkret frage er, wie es denn mit Servern für The Burning Crusade aussieht.

Die Antwort der Entwickler: In Zukunft könnte es Server für The Burning Crusade geben. Allerdings stellt sich für die Entwickler eine wichtige Frage: Wie soll man den Übergang von Classic zu The Burning Crusade gestalten? Soll es komplett eigene Server nur für die Scherbenwelt geben, sollen Spieler von den jetzigen Classic-Servern auf die TBC-Server wechseln können oder sollen die Classic-Server einfach aufgewertet werden?

Grundsätzlich beschäftigen sich die Entwickler also mit dem Thema und sie schauen sich gerade verschiedene Möglichkeiten für eine Umsetzung an. Es wurde aber auch gesagt, dass man sehr vorsichtig bei diesem Thema vorgehen möchte. Das würde beispielsweise bedeuten, dass vermutlich aktuelle Classic-Spieler nicht dazu gezwungen werden sollen, auf den neuen TBC-Servern zu spielen. Aber noch haben die Entwickler genügend Zeit und eine Ankündigung von "The Burning Crusade"-Servern könnte dann auf der Blizzcon 2020 kommen. Bis dahin können sich die Verantwortlichen auch noch die Entwicklung der Spielerzahlen auf den Classic-Servern genauer ansehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.