Der Release von World of Warcraft Classic Ende August 2019 verlief auf vielen Servern sehr holprig, weil einfach zu viele Spieler erneut die klassische Spielerfahrung erleben wollten. Blizzard reagierte mit der Eröffnung von zahlreichen neuen Servern, was die Situation zumindest teilweise entspannt hat. Am 12. November wurde dann als nächster Schritt die Layering-Technik deaktiviert, sodass alle Spieler eines Servers auf einer Ebene unterwegs sind.

Dieser Schritt war von Anfang an geplant und sogar notwendig, um beispielsweise die beiden Weltbosse Lord Kazzak und Azuregos freizuschalten. Seit 3 Wochen ist das Layering nun entfernt und man hat einen besseren Einblick in die Bevölkerung der einzelnen Server, weil nun jeder Server statt einer Layering-Markierung den Status der Serverbevölkerung anzeigt.

In den letzten drei Wochen ist bereits eine Tendenz zu erkennen bei der Serverbevölkerung, denn im Vergleich zum 12. November haben heute viele Server nur noch eine hohe Auslastung anstatt der Anzeige "Voll". Lediglich der deutsche PvE-Server Everlook wird noch als voll markiert. Die deutschen Server sind natürlich trotzdem noch gut gefüllt und es war auch zu erwarten, dass mit der Zeit weniger Spieler auf den Classic-Servern unterwegs sind.

Aktuelle Serverbevölkerung der deutschen Server

Folgend findet ihr den aktuellen Status der Serverbevölkerung vom 4. Dezember 2019, in der Klammer findet ihr zum Vergleich die Bevölkerung vom 12. November 2019.

  • Celebras (RP-PvE) - Niedrig (Niedrig)
  • Dragon's Call (PvP) - Hoch (Hoch)
  • Everlook (PvE) - Voll (Voll)
  • Heartstriker (PvP) - Mittel (Mittel)
  • Lakeshire (PvE) - Hoch (Voll)
  • Lucifron (PvP) - Hoch (Voll)
  • Patchwerk (PvP) - Hoch (Hoch)
  • Razorfen (PvE) - Hoch (Voll)
  • Transcendence (PvP) - Hoch (Hoch)
  • Venoxis (PvP) - Hoch (Voll)
Mehr zu WoW Classic: Intro-Cinematic in 8K-Auflösung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.