In den offiziellen Foren von World of Warcraft wird aktuell viel über diverse Themen rund um die Classic-Server diskutiert. Oft geht es dabei um Details, wie Spieler bestimmte Systeme oder Inhalte auf den Classic-Servern haben wollen - oder eben nicht. Eine solche Diskussion bezog sich in den letzten Tagen unter anderem auf das Alteractal.

Das epische PvP-Schlachtfeld hat sich während der Laufzeit von WoW Classic öfter verändert und so stellt sich natürlich die Frage, welche Version vom Alteractal wir auf den offiziellen Classic-Servern spielen können. Community Manager Nimthanion hat sich in einem ausführlichen Bluepost dazu geäußert.

So werden wir die Alteractal-Version aus Patch 1.12 spielen und damit schon in den Genuss einiger Anpassungen kommen. So wurde in der Version von Patch 1.12 beispielsweise die Anzahl der NPCs sowie deren Gesundheit reduziert, da diese in den ersten Monaten von Classic zu stark waren. Des Weiteren lassen Gegner keine Zwergenrückgrate, Orczähne oder Knochensplitter fallen - jedoch können wir noch die Rüstungsfetzen sammeln und abgeben.

Während Classic wurden auch die Positionen der Friedhöfe verändert, damit sie sich an strategisch günstigen Punkten befinden. Auch diese Änderung wird also bereits in der Version auf den Classic-Servern von Anfang an enthalten sein. Siegbedingung ist es übrigens, Drek'thar in Burg Frostwolf bzw. Vanndar Sturmlanze in Dun Baldar zu besiegen. Die Kommandanten und Leutnants müssen allerdings nicht besiegt werden. Den kompletten Bluepost zum Alteractal auf den Classic-Servern könnt ihr euch im offiziellen Forum durchlesen. In Kürze soll es laut Bluepost auch ein Update zu den PvP-Elementen von Classic geben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.