Am Anfang des Monats fand die Blizzcon statt und alle Spiele-Universen von Blizzard haben ihre kommenden Highlights gezeigt: World of Warcraft mit Shadowlands, Hearthstone mit dem Erbe der Drachen, Diablo mit dem neuen Diablo 4 und Overwatch mit dem neuen Overwatch 2. Nur rund um das Starcraft-Universum ist es sehr ruhig gewesen. Immerhin wurde mit Arcturus Mengsk ein neuer Kommandant für Starcraft 2 vorgestellt, welcher auch schon im Blizzard-Shop erhältlich ist.

Ansonsten gab es nichts Neues für Starcraft-Fans, was allerdings auch zu erwarten war. Die drei Teile von Starcraft 2 sind längst veröffentlicht und Blizzard erweitert das Spiel immer wieder mit kleineren Inhalten wie Kommandanten. Außerdem gibt es regelmäßig Balanceänderungen, Starcraft 2 wird also weiterhin gepflegt, aber große neue Inhalte sind nicht mehr zu erwarten. Liegt das eventuell daran, weil Blizzard an einem Starcraft 3 arbeitet?

Entwickler wünschen sich Starcraft 3

Production Director Tim Morton und Koop-Designer Kevin Dong sind Teil des Entwickler-Teams von Starcraft 2 und sie haben sich in einem Interview nach der Blizzcon zu einer möglichen Zukunft des Starcraft-Universums geäußert. So hat Blizzard zum aktuellen Stand noch nicht darüber entschieden, ob es ein Starcraft 3 geben wird oder nicht.

Laut den Entwicklern wartet Blizzard aktuell ab, um die Nachfrage nach Echtzeitstrategiespielen einschätzen zu können. Und genau hier sind die Fans gefragt, denn wenn neue Spiele aus diesem Genre in Zukunft erfolgreich sind, dann steigt auch die Chance auf ein Starcraft 3. Gerade erst wurde Age of Empires 2 mit einer verbesserten Definitive Edition neu aufgelegt. Und auch die Vorfreude der Fans auf Age of Empires 4 ist riesig. Genau solche Impulse braucht es oft, um sich für eine Fortsetzung einer Spielereihe zu entscheiden.

Starcraft 3 befindet sich also noch nicht in der Entwicklung und nach den Aussagen der Entwickler ist dazu auch noch nichts geplant, weshalb ein Starcraft 3 auch noch sehr weit entfernt liegen dürfte - wenn es überhaupt noch eine Fortsetzung gibt. Es könnte nämlich gut sein, dass sich Blizzard im Bereich Echtzeitstrategie erst um die Warcraft-Reihe kümmert. Schließlich steht bei vielen Blizzard-Fans ein Warcraft 4 wohl ganz oben auf der Wunschliste. Auch hier dürfte ein Erfolg von Warcraft 3: Reforged dazu beitragen, sich für ein solches Projekt zu entscheiden.

Quelle

Mehr zu Starcraft 2: Vorschau auf Kommandant Arcturus Mengsk
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.