Auf der Blizzcon 2019 wurde Overwatch 2 als offizieller Nachfolger von Overwatch angekündigt. Neben einer überarbeiteten Grafik, neuen PvE-Missionen für Helden und die Story sowie neue Schubkarten soll es in Zukunft nur noch Overwatch 2 geben. Die Entwickler wollen also irgendwann die Clients von Overwatch und Overwatch 2 zu einem neuen Client machen.

Das hat Game Director Jeff Kaplan in einem Interview bestätigt. So soll in einem ersten Schritt mit dem Release von Overwatch 2 auch das aktuelle Overwatch die grafischen Überarbeitungen von Karten und Helden erhalten. Außerdem werden alle kommenden Inhalte zeitgleich für beide Overwatch-Spiele veröffentlicht. Von Anfang an sollen auch Spieler von Overwatch mit Spielern von Overwatch 2 zusammenspielen können. Letztendlich ist dann laut Kaplan irgendwann der Zeitpunkt erreicht, wo es nur noch Overwatch 2 geben wird.

Für alle aktuellen Spieler von Overwatch gilt dabei, dass alle gesammelten Sprays, Icons, Skins usw. mit zu Overwatch 2 übertragen werden. Mit einem Wechsel zu Overwatch 2 verlieren Spieler also ihre erspielten Inhalte nicht. Die Entwickler wollen nicht auf Dauer zwei Clients betreuen, weil man verhindern möchte, dass gerade von wettbewerbsorientierten Spielern ein "besserer Client" in Sachen Framerate ernannt wird. Overwatch 2 wird nämlich eine verbesserte Engine erhalten.

Zu diesem Thema gibt Jeff Kaplan auch zu, dass Overwatch in den letzten Monaten stark unter der Entwicklung von Overwatch 2 gelitten hat, weil einfach weniger Inhalte für das aktuelle Spiel veröffentlicht wurden. Das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Entwickler hart an Overwatch 2 arbeiten und schlicht keine Zeit mehr für Overwatch übriggeblieben ist.

Quelle

Mehr zu Overwatch 2:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.