Nach der offiziellen Ankündigung von Diablo Immortal auf der Blizzcon 2018 wurde es ruhig um das Spiel für Smartphones. Auf der diesjährigen Blizzcon wird Diablo Immortal nur am Rande erwähnt, jedoch haben die Entwickler einen neuen Blogpost zum aktuellen Stand des Spiels veröffentlicht. So können bei der Blizzcon-Demo die Klassen Barbar, Mönch, Zauberer und Dämonenjäger getestet werden. Der Dämonenjäger ist in diesem Jahr zum ersten Mal zu sehen. Damit sind nur noch der Totenbeschwörer und der Kreuzritter von den sechs geplanten Klassen nicht spielbar.


Neues Feature: Ultimative Fähigkeiten

Die neue Version von Diablo Immortal zeigt erste Bilder von einer ultimativen Fähigkeit. Diese wird durch einfache Angriffe aufgeladen und kann bei voller Aufladung aktiviert werden. Jede der sechs Klassen wird eine solche ultimative Fähigkeit erhalten, welche überlegt im Kampf eingesetzt werden sollte.


Legendäre Gegenstände und die Auswirkungen

Erste Einblicke mit dem neuen Update zu Diablo Immortal zum Ausrüstungssystem zeigen Auswirkungen von legendären Gegenständen. So können legendäre Gegenstände einzelne Fertigkeiten von Klassen verändern. So wird aus einem Feuerball von Versengen eine eisige gefrorene Kugel oder aus tödlichen Pfeilen von Sperrfeuer werden Granaten.


Neuer Gameplay-Trailer

Die angesprochenen Neuerungen zu Diablo Immortal gibt es folgend im offiziellen Gameplay-Trailer von der Blizzcon 2019. Im Gameplay-Trailer werden folgende Inhalte gezeigt:

  • Neue Zone: Dunkelwald
  • Neue Zone: Der Berg Tamo
  • Neue Zone: Friedhof von Ashwold
  • Erste Spielszenen zum Dämonenjäger
  • Weltereignis: Die Geisterkutsche
  • Legendäre Gegenstände
  • Ultimative Fähigkeiten
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.