Auf der Blizzcon Anfang November wurde Diablo 4 mit einem beeindruckenden Cinematic-Trailer enthüllt. Unter anderem wurde im Trailer Lilith von einem Beschwörer aus der Verbannung erlöst. Lilith wird zum Start von Diablo 4 der erste große Bösewicht sein, in weiteren Updates und Erweiterungen sollen weitere Gefahren hinzugefügt werden.

Doch wer ist eigentlich der geheimnisvolle Beschwörer im Trailer? YouTuber TeKo hat das Geheimnis nun scheinbar gelüftet, denn er hat ganz einfach die Datei des Videos aus dem Pressecenter von Blizzard heruntergeladen und in Adobe Premiere Pro geöffnet. Dort waren dann noch einige Kommentare der Cutter zu sehen, die man eigentlich in einer finalen Version entfernt, was aber hier wohl schlicht vergessen wurde.

 
 

Bei vielen Hinweisen handelt es sich um belanglose Notizen, bei einem Cutter-Kommentar ist allerdings zu lesen, dass die Reflektion des Klerikers in Rathmas Augen hinzugefügt wurden. Zwar ist das keine offizielle Bestätigung von Blizzard, aber damit können wir davon ausgehen, dass der Beschwörer Rathma ist. Lore-Profis kennen Rathma bereits, denn er ist der Sohn von Dämonin Lilith und Engel Inarius. Diese Kombination aus Dämon und Engel macht ihn auch so interessant und schafft für seine Handlung in Diablo 4 viel Raum für Entwicklungen.

Beschwörer Rathma wird als erster Nephalem jedenfalls eine größere Rolle in der Lore von Diablo 4 spielen. Rathma gilt als Urvater der Totenbeschwörer und der Fakt, dass er nun zum Start von Diablo 4 seine Mutter zurückholt, dürfte Raum für viele Handlungen bieten, denn Lilith und Rathma werden für Sanktuario bestimmt nichts Gutes im Sinne haben.

Quelle

Mehr zu Diablo 4: Online-Zwang und Shared World
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.