Viele Fans von Blizzard werden sich mit gemischten Gefühlen an die Blizzcon im November 2018 erinnern, denn obwohl es mit Warcraft 3: Reforged und World of Warcraft interessante Neuheiten gab, stand über allem das große Diablo-Debakel. Und genau dieses Thema hat eben dafür gesorgt, dass die letzte Blizzcon bei vielen Fans durchgefallen ist.

In weniger als einem Monat, nämlich am 1. November 2019, öffnet die diesjährige Blizzcon in Anaheim wieder ihre Pforten für die Fans. Und natürlich erhoffen sich die Besucher vor Ort aber auch die Fans daheim eine positive Stimmung, die durch Neuheiten entfacht wird. Ziemlich sicher können wir die Ankündigung der nächsten Erweiterung für World of Warcraft erwarten.

Doch wie sieht es mit Diablo in diesem Jahr aus, wird der Nachfolger von Diablo 3 enthüllt? Das dürfte wohl die Frage sein, die die meisten Blizzard-Fans beschäftigt. Blizzard-Präsident J. Allen Brack spart im Vorfeld zumindest nicht mit großen Worten. In einem Gamespot-Interview spricht er über diverse Themen, auch darüber, dass die Ankündigung von Diablo: Immortal alles andere als gut lief.

Gleichzeitig verkündet J. Allen Brack, dass die diesjährige Blizzcon die beste Blizzcon in der Firmengeschichte von Blizzard werden wird. Das ist eine ziemlich deutliche Aussage und er würde so etwas vermutlich nicht in einem Interview sagen, wenn nicht wirklich ein paar große Highlights auf der Hausmesse von Blizzard angekündigt werden würden.

Quelle: Gamespot

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.